GEOTECHNISCHES BÜRO MOSER
PROBENAHME BEI HYDROGEOLOGISCHEN ERKUNDUNGEN UND UNTERSUCHUNGEN

 

  • Entnahme von Wasserproben aus Grundwassermessstellen
    mittels Schöpfgeräten, Saugpumpen oder frequenzgesteuerten Unterwassermotorpumpen
  • Messung der Vor-Ort-Parameter:
    Temperatur, pH-Wert, elektr. Leitfähigkeit,
    Sauerstoffgehalt, Redoxpotential
  • Durchführung von Wasserstandsmessungen

 

Die Probenahme ist der Ausgangspunkt jeder Analytik. Daher muss der Probenahme besondere Beachtung geschenkt werden. Sie sollte repräsentativ, aufgabenorientiert und rechtlich nicht beanstandbar durchgeführt werden.

 

 

Fehlerhafte Probenahmen sind auch durch aufwendige analytische Schritte nicht mehr korrigierbar. Insbesondere bei der Überwachung und Kontrolle von Grundwasser können u.a. aufgrund der Zusammensetzung der Wässer, geologischer und witterungsbedingter Besonderheiten Fehler durch unsachgemäße Probenahme, Transport und Lagerung gemacht werden, wobei es wesentliche Unterschiede bei Arbeiten in kontaminierten und nicht kontaminierten Bereichen gibt.

 

Unsere Probennehmer sind Fachleute mit langjähriger Erfahrung auf dem Gebiet der Probenahme und haben entsprechende Zertifikatslehrgänge absolviert. Durch regelmäßige Schulungen werden unsere Probenehmer fachlich auf dem neuesten Stand gehalten. Die erforderliche Geräteausstattung ist selbstverständlich vorhanden und wird in regelmäßigen Abständen gewartet und kalibriert.